Ihr Vertrauen ist uns ein wichtiges Anliegen. Wir, die AFT Bauelemente Handels GmbH, nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst. Personenbezogene Daten werden nur dann verarbeitet, wenn die betroffene Person eingewilligt hat, dies für die Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist oder ein Gesetz dies erlaubt oder vorschreibt. Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Sie über Einzelheiten der Verarbeitung sowie über die Ihnen diesbezüglich zustehenden Rechte informieren.

An dieser Stelle ist es uns wichtig, Sie darauf hinzuweisen, dass die Datenübertragung im Internet (z. B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

1 ::: Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) geltenden Datenschutzgesetze und weiterer datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

AFT Bauelemente Handels GmbH
Gärtnerstraße 60
D-80992 München
Telefon ::: +49 (0) 89 – 148841-0
Fax ::: +49 (0) 89 – 148841-20
E-Mail ::: info@aft-internorm.de
Geschäftsführer ::: Dietmar Ebertseder
Impressum ::: https://aft-internorm.de/impressum/

2 ::: Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Als Datenschutzbeauftragten des Verantwortlichen im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) haben wir benannt:

Daniel Schmieder
Hoheberg 58
D-85309 Pörnbach
Telefon ::: +49 (0) 8446 – 929 48 48
Fax ::: +49 (0) 8446 – 929 48 49
E-Mail ::: dpo@bavarianwebsolutions.com

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Anliegen zum Datenschutz direkt an unseren Datenschutzbeauftragten richten.

3 ::: Name und Anschrift der zuständigen Aufsichtsbehörde

Zuständige Aufsichtsbehörde für den Datenschutz in Bayern ist:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht
Postfach 606
D-91511 Ansbach
Telefon ::: +49 (0) 981 – 53 13 00
Fax ::: +49 (0) 981 – 53 98 13 00
E-Mail ::: poststelle@lda.bayern.de

4 ::: Grundsätzliches zur Verarbeitung

Laut Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) Artikel 4 Absatz 1 sind personenbezogene Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten grundsätzlich nur dann, wenn die betroffene Person eingewilligt hat, dies für die Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist oder ein Gesetz dies erlaubt oder vorschreibt. Rechtsgrundlage diesbezüglich ist Artikel 6 Absatz 1 der Datenschutz- Grundverordnung (DSGVO):

Hierin steht, dass eine Verarbeitung nur dann rechtmäßig ist, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:

  • Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben (Buchstabe a).
  • Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen (Buchstabe b).
  • Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt (Buchstabe c).
  • Die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen (Buchstabe d).
  • Die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde (Buchstabe e).
  • Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt (Buchstabe f).

5 ::: Dauer der Datenspeicherung und Löschung der Daten

Wir löschen, bzw. sperren personenbezogene Daten, sobald der Zweck der Speicherung nicht mehr gegeben ist. Eine Speicherung über diesen Zeitpunkt hinaus erfolgt, wenn dies durch den Gesetzgeber so vorgeschrieben wurde oder dies für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung erforderlich ist. Vom Gesetzgeber vorgeschrieben sind beispielsweise steuer- und handelsrechtliche Speicherfristen.

6 ::: Erfassung von Zugriffen und Erstellung von Log-Files

Durch den Besuch dieser Website werden teils vom verwendeten Browser, teils vom Server, auf dem unser Webauftritt liegt, diverse Daten erfasst und in sogenannten Log-Files protokolliert. Diese Daten sind im Detail die folgenden:

  • Datum und Uhrzeit des Aufrufs
  • IP-Adresse, die durch den Aufruf übermittelt wird
  • Internet-Service-Provider (ISP), der für den Aufruf verwendet wird
  • Betriebssystem des für den Aufruf verwendete Endgeräts
  • Name und Version des Browsers, der für den Aufruf verwendet wird
  • URL der Website, von der unser Webauftritt aufgerufen wird
  • URLs der Websites und Seiten unser Website, die von unserem Webauftritt aus aufgerufen werden
  • Weitere, ähnliche Daten, die der Gefahrenabwehr bei Angriffen auf unser System nützlich sind

Diese Daten werden anonym und ohne Verknüpfung mit anderen personenbezogenen Daten der betroffenen Person gespeichert. Wir ziehen keine Rückschlüsse auf die betroffene Person.

Die Speicherung dieser Daten ist erforderlich, um die Funktionsfähigkeit unseres Webauftritts und die korrekte Darstellung darauf eingebundener Inhalte gewährleisten zu können. Zudem dienen diese Daten unserer Statistik und der fortlaufenden Optimierung der Inhalte auf unserer Website. Um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffs notwendige Informationen zum Zwecke der Strafverfolgung zur Verfügung stellen zu können, werden diese Daten letztendlich gespeichert.

Für die betroffene Person besteht keine Widerspruchsmöglichkeit, da die Speicherung der Daten in den Log-Files für den störungsfreien Betrieb unseres Webauftritts zwingend notwendig ist.

Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht, sofern keine gesetzliche Offenbarungspflicht vorliegt.

Eine Löschung dieser Daten findet statt, sobald diese für Erreichung des Zweckes der Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

7 ::: Cookies

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt. Cookies sind Textinformationen, welche von unserem Server über den Browser auf dem für den Besuch unserer Website verwendeten Endgerät (z. B. Rechner, Notebook, Tablet, Smartphone) abgelegt werden und der Speicherung diverser Daten dienen. Diese diversen Daten beinhalten keine Daten, die wir z. B. vom Endgerät der betroffenen Person auslesen, sondern ausschließlich Daten, die wir oder ein Drittanbieter selbst dort platziert. Cookies richten zudem keinen Schaden an und enthalten auch keine eigenständige Software.

Cookies helfen uns in erster Linie, die Nutzung dieser Website zu erleichtern. Durch diese Cookies können wir z. B. Inhalte individualisiert darstellen und bereits zur Verfügung gestellte Daten, bzw. gesetzte Einstellungen wieder bereitstellen. Für diese Cookies ist Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO durch die Einwilligung zur Setzung dieser Cookies via Cookie- Banner bzw. ersatzweise Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigter Interessen als Verantwortlicher.

Weiterhin verwenden wir Cookies, um eine Analyse des Surfverhaltens unserer Website-Besucher zu ermöglichen. Alle so erhobenen Daten werden pseudonymisiert, so dass ohne Hinzuziehung weiterer Informationen keine Identifikation der betroffenen Person möglich ist. Durch die Pseudonymisierung werden personenbezogene Daten durch andere Kennzeichen, also Pseudonyme, ersetzt. Zudem wird die vom verwendeten Endgerät übertragene IP-Adresse anonymisiert und es werden nur aggregierte Statistiken erstellt. Für diese Cookies ist Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO durch die Einwilligung zur Setzung dieser Cookies via Cookie-Banner bzw. ersatzweise Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO zur Wahrung unserer berechtigter Interessen als Verantwortlicher.

Da alle Cookies auf dem für den Besuch der Website verwendeten Endgerät (z. B. Rechner, Notebook, Tablet, Smartphone) gespeichert werden, hat jede betroffene Person die volle Kontrolle über die Verwendung dieser Cookies. Über die Einstellungen des Browsers kann die Übertragung von Cookies eingeschränkt und auch komplett deaktiviert werden. Zudem können gespeicherte Cookies jederzeit auch separat gelöscht werden. Eine Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass nicht mehr alle Funktionen unserer Website im vollen Umfang nutzbar sind.

8 ::: SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Website nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die betroffene Personen an uns als Verantwortlicher senden, eine SSL- bzw. TLS- Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung ist daran erkennbar, dass die Adresszeile ein “https://” vor der eigentlichen Internetadresse anzeigt und zudem an dem Schloss-Symbol, dass zumeist unweit der Browser-Zeile für die Internetadresse dargestellt wird.

Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die betroffene Personen an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

9 ::: Kontaktformular und Kontakt via E-Mail-Adresse

Unser Webauftritt hält für ein Formular zur Kontaktaufnahme mit uns bereit – alternativ gibt es die Möglichkeit, uns direkt per E-Mail zu kontaktieren.

Bei Nutzung des Formulars werden folgende personenbezogenen Daten an uns übermittelt:

  • Anrede, Vorname und Nachname auf freiwilliger Basis
  • E-Mail-Adresse
  • Alle personenbezogenen Daten, die die betroffene Person selbst im Feld für die zu übermittelnde Nachricht einträgt
  • Datum und Uhrzeit der Übermittlung
  • IP-Adresse, die durch den Aufruf übermittelt wird

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO, da die betroffene Person vor dem Absenden manuell ihre Einwilligung per anzuklickender Kontrollbox erteilen muss. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der IP-Adresse ist zudem Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO.

Bei Kontaktaufnahme via E-Mail werden folgende personenbezogenen Daten an uns übermittelt:

  • E-Mail-Adresse
  • Alle personenbezogenen Daten, die die betroffene Person selbst im Feld für die zu übermittelnde Nachricht einträgt

Die Verarbeitung der über das Kontaktformular, bzw. via E-Mail übermittelten Daten dient allein der Durchführung der Kontaktaufnahme. Der Zeitpunkt und die IP-Adresse werden gespeichert, um eine missbräuchliche Nutzung unserer Website zu verhindern, bzw. aufzudecken und die Sicherheit des Systems an sich gewährleisten zu können.

Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt nicht, sofern keine gesetzliche Offenbarungspflicht vorliegt.

Eine Löschung dieser Daten findet statt, sobald diese für Erreichung des Zweckes der Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, sobald die Kommunikation beendet ist – allerdings mit der Maßgabe, dass den übermittelten Daten nach Beendigung der Kommunikation keine rechtliche Bedeutung zukommt.

Die betroffene Person hat jederzeit die Möglichkeit, ihre Einwilligung zur Verarbeitung zu widerrufen, bzw. der Nutzung der übermittelten Daten zu widersprechen. Geschieht dies, kann kein Kontakt mehr zur betroffenen Person aufgenommen werden und eine bereits begonnene Kommunikation kommt damit zum Erliegen.

10 ::: Rechte der betroffenen Person

Sobald personenbezogene Daten verarbeitet werden, werden der betroffenen Person durch die DSGVO diverse Rechte gegenüber dem Verantwortlichen eingeräumt – diese sind im einzelnen:

a ::: Recht auf Bestätigung und Auskunft (Artikel 15)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf folgende Informationen:

  • Die Verarbeitungszwecke
  • Die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • Die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen
  • Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  • Falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • Das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • Das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • Wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • Das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Absätze 1 und 4 und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

Werden personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt, so hat die betroffene Person das Recht, über die geeigneten Garantien gemäß Artikel 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

b ::: Recht auf Berichtigung (Artikel 16)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung hat die betroffene Person das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

c ::: Recht auf Löschung “Recht auf Vergessenwerden” (Artikel 17)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 1 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Artikel 21 Absatz 2 Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Artikel 8 Absatz 1 erhoben.

Hat der Verantwortliche die personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gemäß mindestens einem oben genannten Grund zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass eine betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat.

Oben stehende Absätze zu diesem Recht gelten nicht, soweit die Verarbeitung aufgrund folgender Punkte erforderlich ist:

  • Zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information
  • Zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde
  • Aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Artikel 9 Absatz 2 Buchstaben h und i sowie Artikel 9 Absatz 3
  • Für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Artikel 89 Absatz 1, soweit das in Absatz 1 genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen

d ::: Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18)

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten. Die Einschränkung gilt dann für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Artikel 21 Absatz 1 eingelegt, solange noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Wurde die Verarbeitung wegen mindestens einem oben genannter Voraussetzungen eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Einwilligung der betroffenen Person oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Eine betroffene Person, die eine Einschränkung der Verarbeitung gemäß Absatz 1 erwirkt hat, wird von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

e ::: Recht auf Unterrichtung (Artikel 19)

Der Verantwortliche teilt allen Empfängern, denen personenbezogenen Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung nach Artikel 16, Artikel 17 Absatz 1 und Artikel 18 mit, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. 2Der Verantwortliche unterrichtet die betroffene Person über diese Empfänger, wenn die betroffene Person dies verlangt.

f ::: Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20)

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie einem Verantwortlichen bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und sie hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß

Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a oder Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder auf einem Vertrag gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Die Ausübung dieses Rechts wie eben beschrieben lässt das Recht auf Löschung (siehe auch Punkt c) unberührt und darf die Rechte und Freiheiten anderer Personen nicht beeinträchtigen. Weiterhin hat die betroffene Person das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Dieses Recht gilt nicht für eine Verarbeitung, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

g ::: Recht auf Widerspruch (Artikel 21)

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Der Verantwortliche verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widerspricht die betroffene Person der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Die betroffene Person muss spätestens zum Zeitpunkt der ersten Kommunikation mit ihr ausdrücklich auf das in den ersten beiden oben stehenden Absätzen des Widerspruchsrechts hingewiesen werden; dieser Hinweis hat in einer verständlichen und von anderen Informationen getrennten Form zu erfolgen.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft kann die betroffene Person ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren ausüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Die betroffene Person hat das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Artikel 89 Absatz 1 erfolgt, Widerspruch einzulegen, es sei denn, die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

h ::: Rechte bei automatisierten Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling (Artikel 22)

Die betroffene Person hat das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt.

Oben stehender Absatz zu diesem Recht gilt nicht bei folgenden Fällen:

  • Wenn die Entscheidung für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist.
  • Wenn die Entscheidung mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.
  • Wenn die Entscheidung aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten.

Bei den ersten beiden genannten Fällen trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Eben genannte Entscheidungen dürfen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Artikel 9 Absatz 1 beruhen, sofern nicht Artikel 9 Absatz 2 Buchstabe a oder g gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person getroffen wurden.

i ::: Recht auf Widerruf

Sofern die betroffene Person eine datenschutzrechtliche Einwilligung erteilt hat, steht ihr laut Artikel 7 Absatz 3 das Recht zu, diese Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

11 ::: Widerspruch gegen Werbe-Mails

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Wir behalten uns ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

Stand dieser Datenschutzerklärung: 14. Juni 2018